Ernährung bei Gicht – Purin Tabelle

Purinarme Ernährung

Purine sind wichtige Bausteine der Nukleinsäure, die zur Hälfte im Körper gebildet werden und zur anderen Hälfte vor allem über tierische Lebensmittel zugeführt werden. Beim Abbau und der Verstoffwechslung dieser Purine im Körper entsteht Harnsäure. Bei einigen Menschen kann durch genetische Veranlagung Harnsäure nicht in ausreichender Menge über den Harn ausgeschieden werden, sodass es zu einer vermehrten Ablagerung der Harnsäure Hyperurikämie (erhöhter Harnsäurespiegel im Blut) kommt. Übermäßiger Verzehr von purinhaltigen Lebensmitteln, hoher Alkoholkonsum, eingeschränkte Bewegung sowie auch Medikamente, führen ebenfalls langfristig zu einem erhöhten Harnsäurespiegel, welcher unbehandelt über längere oder kürzere Zeit sich in Form eines Gichtanfalls bemerkbar machen kann. Für beide oben genannte Gruppen ist eine purinarme bzw. stark reduzierte Ernährung von großer Bedeutung. Von „purinarmer“ Ernährung spricht man, wenn die Aufnahme der Harnsäuremenge auf unter <300mg/Tag beschränkt ist, wobei in einigen besonderen Fällen auch eine Purinmenge von  unter <150mg/Tag eingehalten werden soll, je nach Stadium, Veranlagung und Schwere der Gicht. Es gibt Tabellen, welche ausführlich den Purin Anteil eines jeden Lebensmittels definieren. Einen kleinen Auszug finden sie weiter unten. Weitere detaillierte Informationen finden sie auch in Buchform oder in sogenannten Purin-Rechnern online. Diese können Sie  bei einer purinarmen Ernährung stark unterstützen.

 

Fleisch und Fleischwaren
Lebensmittel Purin in mg pro 100g* entspricht Harnsäure in mg*
Bierschinken 56 135
Brathähnchen mit Haut 91 219
Corned Beef 58 140
Ente mit Haut 67 160
Gans mit Haut 106 254
Hase, Reh 64 154
Kalbsbraten 83 198
Kalbsbries 612 1468
Kalbsleber 120 287
Kalbsleberwurst 65 155
Rinderbraten 62 148
Rinderfilet 64 154
Rindersteak 62 149
Rinderzunge 75 179
Rindsleber 122 292
Salami 80 191
Schnitzel 88 211
Schweinefilet 88 212
Schweineleber 120 289
Schweinemilz 250 601
Fisch
Lebensmittel Purin in mg pro 100g* entspricht Harnsäure in mg*
Brathering 72 172
Forelle 144 345
Forelle (geräuchert) 131 315
Hering 99 237
Lachs (geräuchert) 75 180
Makrele 68 164
Makrele (geräuchert) 64 153
Matjes 95 228
Ölsardinen 133 319
Sardellen 125 300
Seehecht 58 140
Seelachs 79 190
Sprotten 193 463
Thunfisch in Öl 62 148
Sonstige
Lebensmittel Purin in mg pro 100g* entspricht Harnsäure in mg*
Aprikosen (getrocknet) 49 118
Erbsen, grün (gegart) 71 171
Hefe 283 680
Mohn, gemahlen 72 172
Pflaumen (getrocknet) 46 111
Rosinen 45 107
Salzstangen 42 100
Sojabohnen (gegart) 34 81
Autor: Heilpraktiker Tobias Duven

Wichtiger Hinweis:

Die Inhalte dieser Webseite enthalten nur allgemeine Hinweise und dürfen nicht zur Selbstdiagnose oder – Behandlung verwendet werden. Sie können einen Arztbesuch, die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt nicht ersetzen. Änderungen an Medikation und Therapie müssen immer mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden. Bitte beachten Sie, dass wir in all unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.

.