Gichtforum
Home » Questions » Bier Harnsäure

Bier Harnsäure

Das GichtForumBier Harnsäure
MME fragte vor 1 Monat

Hallo, warum ist ein Bier nicht empfehlenswert? Bei knapp 10 Mg/100ml wäre eine 0,5 Liter Flasche bei 50 mg.
Bei einer Purinarmen Ernährung von 500 mg/Tag Harnsäure, wäre ja noch genug Luft nach oben.
Auf anderen Seiten steht, dass bereist ein großes BIer 1200 mg Harnsäure haben würde. Nach der Liste von Purine.Direct wären das über 10 L.
Gruß
Marc

3 Antworten
Mann antwortete vor 4 Wochen

Da der Harnsäurespiegel im Blut im Verhältnis zu der mit der Nahrung zugeführten Purinmenge ansteigt, bewirkt eine purinarme Ernährung eine Senkung des Harnsäurespiegels im Blut (125-150mg Purine entsprechen 300mg Harnsäure). Die Aufnahme an Harnsäure sollte 500 mg pro Tag bzw. 3000 mg pro Woche nicht überschreiten.

Die Obergrenze für Purine liegt bei 500 Milligramm täglich. Während eines Gichtanfalls empfiehlt es sich, sich besonders streng purinarm zu ernähren. Die Nahrung sollte dann höchstens 300 Milligramm Harnsäure pro Tag und höchstens zwei Gramm Harnsäure pro Woche enthalten.

Ein Bier enthält ung. 150 Milligramm Harnsäure

Mann antwortete vor 4 Wochen

In einem Fachmagazin steht gar : Ein großes Bier enthält jedoch bereits ca. 1.200 mg Harnsäure.
 
https://www.medmedia.at/aerzte-krone/gicht-geringer-einfluss-durch-ernaehrungsumstellung/

Mann antwortete vor 4 Wochen

Problematik mit dem Bier ist, weil es zwei mal Produktion der Harnsäure erhöht. Ein mal mit Purinen und zweites mal durch Alkohol.

Deine Antwort