Stethoskop

Wahl des richtigen Arztes bei Gicht

Bei Verdacht auf einen Gichtanfall ist es der Hausarzt, den Patienten in der Regel zuerst aufsuchen. Hier sollten Sie genau die beobachteten Symptome Ihrem Arzt schildern, um die Diagnose Gicht bestätigen zu lassen. Wenden Sie sich bei der Arztwahl an den Arzt ihres Vertrauens. Eine Zweitmeinung ist durchaus empfehlenswert, insbesondere was die Therapie betrifft.

Je nach Schweregrad der Erkrankung wird ihr Arzt entweder selbst die Therapie bestimmen und einleiten oder Ihnen eine Überweisung an einen Facharzt der Inneren Medizin (Internist) oder Rheumatologie ausstellen.

Sollten Sie an Nierenproblemen leiden, ist es zwingend notwendig Ihren behandelnden Arzt darüber im Vorfeld aufzuklären. In diesen Fällen wird die Therapie mit Ihrem Nephrologen zusammen abgestimmt.

Sollten sich nach den ersten 6 Monaten keine Verbesserungen abzeichnen und/oder starke Nebenwirkungen auftreten, kann es ratsam sein, eine weitere Meinung eines Spezialisten einzuholen oder über einen möglichen Arztwechsel nachzudenken.

Weitere Informationen zu Ärzten und Hilfe bei ihrer Arztsuche finden Sie unter anderem bei der Deutschen Rheuma Liga.