ForumKategorie: Fragenfussball-spielen-mit-gicht
Tom asked 3 Monaten ago

Ich leide seit kurzem an Gicht und muss Tabletten nehmen, die die Harnsäurewerte senken sollen. Ich spiele im Verein Fußball und habe seit der Diagnose das Problem, dass meine Füße nach dem Fußball spielen anschwellen und ich einen Gichtanfall bekomme. Mittlerweile spiele ich leider nur noch selten Fußball. Ich habe eine Zeit lang versucht, darauf zu verzichten, sodass sich sich mein Körper \\\“beruhigt\\\“ und die Tabletten ihr Weiteres erledigen. Seit mehreren Monaten war ich nun wieder auf dem Fußballplatz und zack – Gichtanfall. Kann ich den Sport nun endgültig an den Nagel hängen und in Zukunft nur noch Schwimmen gehen oder gibt es auch im Fußball Vorsorgemaßnahmen?

1 Antworten
Stefen answered 3 Monaten ago

Hallo Tom,
Fußball ist echt schwierig mit Gicht. Vor allem, wenn dein Fuß betroffen ist. Wie sieht es denn mit deinen Harnsäurewerten generell aus? Wenn sie immer noch erhöht sind, dann wäre das nicht verwunderlich, dass du einen Gichtanfall bekommst. Ein starker Stoß kann übrigens auch dazu führen, dass der Organismus körpereigene Purine ausstößt.
Die einzigen Möglichkeiten, die mir einfallen, sind: Ernährung umstellen und dadurch die Harnsäurewerte senken (aber das tust du vermutlich bereits), ggf. als Vorsorge eine Tablette nehmen (aber hier lieber vorher mit dem Arzt absprechen), Harntreibende Lebensmittel zusätzlich zu sich nehmen, damit die Harnsäure rausgespült wird: Es gibt einen Sauerkirschsaft z.B., der meinem Vater geholfen hat. Cherry PLUS heißt der. Hat auf jeden Fall geholfen die Werte wieder zu senken. Habe gelesen, dass es auch gut gegen Muskelkater sein soll. Einfach mal ausprobieren.
Ansonsten hoffe ich, dass du bald wieder auf dem Rasen stehen kannst. 🙂

Deine Antwort

6 + 13 =