Gichtforum
Home » Questions » Gicht durch Medikament

Gicht durch Medikament

Das GichtForumGicht durch Medikament
Ina fragte vor 1 Jahr

Hallo ihr Lieben,
vielleicht habt ihr einen Rat oder ähnliche Erfahrungen.
Ich muß wegen 2 Herzinfarkten, die durch einen Typ 1 Diabetes und zu hohen Cholesterinspiegel hervorgerufen wurden, jetzt einen Cholesterinsenker nehmen.
Das einzige Mittel, das ich vertrage nennt sich Nilemdo.
Das tut was es tun soll, aber leider noch mehr. Als häufige Nebenwirkung ist Gicht angegeben und im Grunde erlebe ich das auch.
Am Ringfingergelenk (das behindert mich kaum) aber eben leider auch an den Füßen.
Der Punkt ist – mehrere Kontrollen zeigen völlig normale Harnsäurewerte. An der Stelle kann ich also nicht angreifen.
Die Schmerzen und Schwellungen sind so mäßiggradig, aber ohne Humpeln geht es nicht.
Ich muß dieses Medikament aber nehmen. Einen anderen Cholesterinsenker vertrage ich nicht – und Herz geht vor. Ich nehme schon Meloxicam als Entzündungshemmer, aber das bringt kaum Schmerzlinderung.
Hat jemand von euch Tips, wie ich das Problem angehen kann, wenn Senkung der Harnsäurewerte sinnlos ist? Ich weiß mir im Moment noch keinen Rat.
Vielen lieben Dank
Ina

1 Antworten
Sandra antwortete vor 9 Monaten

Hallo Ina, ich hoffe, dass es dir gut geht. Ich hatte in der Vergangenheit leider auch mit Gichtanfällen zu kämpfen, daher kann ich den Schmerz sehr gut nachvollziehen. Da es mir schon immer wichtig war nach einer möglichst natürlichen Lösung zu suchen habe ich mich im Netz schlau gemacht und herausgefunden dass eine bestimmte Sauerkirschsorte (Montmorency aus den USA) in Kombination mit einer purinarmen Ernährung helfen kann. Aktuell nehme ich ein Montmorency Sauerkirschkonzentrat zu mir (ich mische es mit Wasser) und bisher hatte ich glücklicherweise keine Gichtanfälle mehr. Bleib gesund und LG, Sandra.

Deine Antwort