Gichtforum
Home » Questions » Ich bin Fleischfresser und brauche hilfe

Ich bin Fleischfresser und brauche hilfe

Das GichtForumIch bin Fleischfresser und brauche hilfe
Pierre fragte vor 4 Jahren

Wie der Titel sagt ich habe versucht mit streng zu ernähren nach nur 2 tagen hab ich aufgehört überhaupt was zu essen weil ich diesen ekligen gesunden fraß nicht runter kriege über lange zeit ohne eine richtige schöne fleischliche mahlzeit. Ich esse gerne salat als beilage aber als hauptspeise brauche ich IMMER Fleisch. Ich habs jetzt nur 5 Tage durchgehalten und bin gestern fast durchgedreht weil ich Essen liebe aber nur das was mir natürlich schmeckt. Selbst meine eigtl gesunde Leibspeise Sushi darf ich nicht mehr essen. Ich kann aber ohne das alles nicht mehr leben. Gibt es nicht irgendein Mittel bei Gicht das mir die Schmerzen entfernt und mich trotzdem Fleisch und mein lieblingsessen genießen lässt. Es hilft auch nicht wenn mir jemand sagt das ich das in Maßen essen darf, denn ich esse nie nach Maß. 100g Fleisch ist viel zu wenig für ein Steak als beispiel um das genießen zu können. Ich brauche hilfe wie ich weiterleben kann ohne schmerzen und trotz hohem Purinkonsum.

4 Antworten
Pierre antwortete vor 4 Jahren

Es sei gesagt das ich bereits Axxxxxxxxxx 300 immer genommen habe aber seit 2 monaten absetzen musste weil ich zurzeit wöchentlich Gichtanfälle bekomme und diese nachdem der schmerz weg ist sofort nach 4 tage wieder anfangen sodas ich nicht mal dazu komme mein Medikament einzunehmen. Der Arzt weiß auch nicht wirklich weiter als streng zu sein und schmerztabletten zu nehmen die dafür sorgen das ich trotz magenschutztabletten Magenkrämpfe davon bekomme. Das heißt das das auch keine Option für mich darstellt.

leypold antwortete vor 4 Jahren

Hallo Pierre,
ich finde auch, dass ein Pfund eine schmackhafte Portionsgröße bei Fleisch ist und in Bayern gibt es auch größere Portionen. Bei mir hat es sich aber dadurch geregelt, dass die Gicht-Schmerzen langsam aber sicher den Fleischappetit reduziert haben.
Ich gönne mir nun möglichst teure Käse, die meist so intensiv schmecken, dass nach einer großen Portion ich doch wirklich voll befriedigt bin – und dabei eher weniger Kalorien zu mir nehme.
Du kannst also auch gleich nachgeben und den Fleischkonsum extrem reduzieren – früher oder später hälts du es sonst nicht mehr aus.
Mit asiatischen Gewürzen lassen sich auch Gemüse-Gerichte fertigen, die einer Fleischorgie ziemlich gleich kommen. Also nicht die billigen Kichererbsen-Falafel aus der Dönerbude, sondern mal in ein gutes arabisches oder türkisches Restaurant gehen und „wirklich scharf“ bestellen.
Man kann auch in ein chinesische Restaurant gehen und etwas scharfes vegetarisches für Gichtpatienten bestellen. Ein ordentliches Restaurant weiß, was zu tun ist – natürlich nicht als 5 Euro Mittagsmenue.

Miroslav Velikov antwortete vor 1 Jahr

Ich bin auch Fleischfresser und vor zwei Jahren habe ich auch sehr strenge Diät gemacht, damit ich 20 Kilo abnehmen kann. Ich habe alles sehr diszipliniert nach Regeln gegessen und am Ende hatte ich meine 20 Kilo weg.
Was habe ich von diesem Diät gelernt – Alles ist im Kopf. Wenn du dir selber sagst, „Ich werde das machen“, dann mach es richtig.

Anna M. antwortete vor 1 Jahr

Hallo Pierre,
Ich verstehe dich wirklich vollkommen, da Fleisch ebenfalls zu meinen Hauptgerichten gehörte. Auf leckere Wurst, Steak, Döner etc. zu verzichten ist natürlich super schwer. Ich würde dir einfach raten, so wie ich es irgendwann ebenfalls geschafft habe, sehr viele verschiedene Rezepte einfach auszuprobieren und Neues in deinen Essensplan mit einzubringen. Fleischlose Ernährung bedeutet nämlich nicht direkt nur Salat. Leckere Falafel mit sehr gutem Gewürz, leckere Ofenkartoffeln mit ner schönen Soße oder gebratene Zucchini mit Knoblauch-Joghurt etc. sind eine super Alternative. Es gibt noch viel mehr tolle Rezepte im Internet! Liebe Grüße und Viel Erfolg dir weiterhin

Deine Antwort