Gichtforum
Home » Questions » Intensives Wandern als Anfallauslöser

Intensives Wandern als Anfallauslöser

Das GichtForumIntensives Wandern als Anfallauslöser
Cmon fragte vor 2 Jahren

Geschätzte Forumskolleg/inn/en,
ich nehme Medikamente zur Harnsäurereduktion und halte Diät – habe bei jeder Messung Werte zwischen 4,9 und 6,8. So weit so gut.

Dass extrem betriebener Sport Gichtanfälle auslösen kann ist mir bekannt, jedoch denke ich dass ich nicht so weit an die Grenzen gehe.

Ich wandere gerne 12-18 km am Tag, das tagelang hintereinander (Übernachtung in Unterkunft) und mit hohem Puls (weil’s mir Spaß macht).
Ich trinke dabei einiges (könnte natürlich mehr sein) und esse regelmäßig (Diätkost).
Des öfteren kommt es bei nach einer Woche etwa zu einem Gichtanfall.

Was sind eure Erfahrungen? Seid ihr der Meinung, dass langes bzw. kontinuierliches Wandern, oder intensives Laufen, bei euch Gichtanfälle auslöst (gelöst hat)?

Danke für Eure Erfahrungen / Meinungen im Voraus!

Cmon

5 Antworten
Gichtcoach Mitarbeiter antwortete vor 2 Jahren

Hallo Cmon, willkommen im GichtForum!

Das klingt, als hättest du dich schon viel mit Gicht beschäftigt. Medikamente, Ernährung, Trinken, Bewegung, alles in moderaten Mengen.

Hast du deine Gichtanfälle auch immer im Fuß? Und nur nach den Wandertouren? Dann klingt es leider schon nach einem klaren Zusammenhang. Möglicherweise hilft zwischendurch ein Ruhetag, damit sich die Gelenke vom Wandern erholen können. Oder vielleicht lässt sich am Schuhwerk was optimieren?

Vielleicht gibt es noch Erfahrungen von anderen Betroffenen hier?

Viele Grüße, Gichtcoach

Petra antwortete vor 2 Jahren

Ich denke, das dir regelmäßige Pausen zwischendurch helfen würden. Damit die Gelenke sich etwas entspannen können. Und wie bereits erwähnt, das Schuhwerk vielleicht wechseln, und dich deinen Bedürfnissen entsprechend beraten lassen.

Kathrin G. antwortete vor 1 Jahr

Hallo Zusammen,

wenn die Gichtanfälle überwiegend nach dem Wandern in den Füßen auftreten, kann hier durchaus ein Zusammenhang bestehen.

Ich selbst gehe gerne Wandern und habe mir sogar für die kleinste und ruhigste Tour bereits ein paar professionelle Wanderschuhe zugelegt. Das Schuhwerk ist hier besonders wichtig, um den Fuß zu entlasten und eine mögliche Überanstrengung zu verhindern.
Hier habe ich meine Wanderschuhe gekauft, du kannst dich ja mal umsehen und inspirieren lassen:
https://www.stylespring.de/damen-wanderschuhe/

Bis dahin alles Gute!

Micha778 antwortete vor 1 Jahr

Hi Leute,

bei mir war es ähnlich. Ich habe mich im walken mit stöcken versucht, da mir mein Arzt aufgrund wiederholter Gichtanfälle beim Joggen nahe gelegt hat etwas auf die Bremse zu treten.
Auch das war leider nicht von Erfolg gekrönt. Ich kann dir aber leichtes Fahrrad fahren empfehlen, wenn du Sport und dabei ein paar Meter machen willst!

Laura.b63 antwortete vor 1 Jahr

Hallo Cmon,

deine Frage ist nun schon eine Zeit her, aber vielleicht kann ich dir trotzdem noch ein bisschen helfen.
Wie es scheint möchtest du nicht auf deine Wanderungen verzichten. Wie wäre es, wenn du diese aber verkürzt oder nicht so anstrengend für die Gelenke gestaltest? Also quasi mehr auf die Länge, statt auf die Höhenmeter gehst?

Liebe Grüße
Laura

Deine Antwort