Gichtforum
Home » Questions » schmerz-am-abend

schmerz-am-abend

Das GichtForumschmerz-am-abend
Stefan fragte vor 2 Jahren

Ist es normal, dass die Schmerzen am Abend immer zunehmen ?

6 Antworten
Marianne Lippental antwortete vor 2 Jahren

Hallo Stefan, 
Ja das kenne ich zu gut. Vor allem, wenn man tagsüber viel gegessen hat oder beim Abendessen ein Glas Wein hatte. Das zu vermeiden hilft mir persönlich. Aber ist natürlich schwierig, vor allem wenn Gäste zu Besuch sind. 
LG 

Petra antwortete vor 2 Jahren

Der Tipp mit den Wein ist sehr gut. Einige vergessen das.

Lena antwortete vor 1 Jahr

Ein Glas Rotwein finde ich am Abend auch immer gut, oder leichte Bewegung, wenn du Schlafprobleme hast hilft dir vielleicht der Artikel https://www.schlafbook.de/ich-kann-nicht-schlafen/

dieflotteHildegard antwortete vor 1 Jahr

Hallo Stefan,

ich habe zwar gesehen, dass deine Frage schon etwas her ist, aber ich wollte dir dennoch antworten. Ich selber habe zwar keine Probleme mit Gicht, aber mein Mann Manfred klagt seit einiger zeit darüber und bei ihm ist es tatsächlich auch so, dass es am Abend immer schlimmer ist als tagsüber. Ich vermute auch, dass es mit der Ernährung zusammen hängt und hab auch mal in Apothekenumschau gelesen, dass die Gichtanfälle mit Alkohol zusammenhängen können. Ich hoffe deine Schmerzen sind nicht allzu schlimm und wünsche dir alles liebe.

Lg Hildegart

Andy antwortete vor 1 Jahr

Hallo!

Ich denke es ist normal, da der Körper am Abend zur Ruhe kommt, bemerkt man die Beschwerden leider deutlicher. Vielleicht könnte dir ein Beruhigungstee helfen.

Grüße
Andy

Sabrina Huller antwortete vor 1 Jahr

Hallo Stefan!

Was ebenfalls gegen Schmerzen helfen soll ist Kurkuma mit Pfeffer. Dies sei bereits medizinisch belegt worden und kann sogar als Ersatz zu den handelsüblichen Medikamenten eingesetzt werden. Dazu hab ich folgenden Artikel gelesen: https://www.supplementbook.de/kurkuma-mit-pfeffer-test/
Kurkuma ist wohl ein wahres Wundergewürz mit mehreren Wirkungen. Solltest du dir auf jeden Fall durchlesen.

Grüße
Sabrina

Deine Antwort