Gichtforum
Home » Questions » Warum fettarme Milch-Produkte?

Warum fettarme Milch-Produkte?

Das GichtForumWarum fettarme Milch-Produkte?
Jens fragte vor 4 Jahren

Im GichtForum und auf anderen Sites zu Gicht/Hyperurikämie wird die Aufnahme fettarmer Milchprodukte empfohlen.
Warum fettarm?
Was hat Milch-Fett für Auswirkungen?

4 Antworten
Martina antwortete vor 4 Jahren

Fettarme Milchprodukte sollen genauso wie Montmorency Sauerkirschsaft einen positiven Effekt bei Gicht haben, weshalb sie empfohlen werden. Auf Anhieb fallen mir da verschiedene Erklärungen für ein:

  • solche Aussagen begründen sich meist auf amerikanische Studien, wo die Leute eh nur sehr fettarme Milch trinken (wenn sie welche trinken)
  • bei Gicht spielt Übergewicht eine Rolle, also werden kalorienärmere Milchprodukte empfohlen.

In diesem Fachartikel steht z.B. dass es bei zwei sehr großen Studien zwar ein Zusammenhang zwischen fettarmer Milch und weniger Gichtattacken beobachtet wurde, aber leider kein relevanter Unterschied bei Vollmilch-Produkten: https://link.springer.com/article/10.1007/s11926-010-0160-8

antwortete vor 4 Jahren

Hallo Martina,
hallo Forum-Leser,
folgendes zum Thema Fett in Lebensmittel und zu Kalorien.
Es sind Zitate aus dem Buch „Die Kalorienlüge | Wie uns die Nahrungsindustrie dick macht“ von Hans-Ulrich Grimm.
„Die Fett- und Cholesterin-Theorie ist der größte Wissenschaftsbetrug dieses Jahrhunderts und vielleicht sogar aller Jahrhunderte.“ Prof. George Mann, Vanderbilt-Universität, USA. (Stichworte: Ancel Keys = Mr. Cholesterin, 7-Länderstudie aus Daten von 22 Ländern)
„Die Furcht vor dem Fett hat die Menschen nicht gesünder gemacht, und nicht schlanker. Im Gegenteil: Sie hat die Menschen noch dicker gemacht – und oft krank dazu.“
„Kalorien sind die Basis für zahlreiche Diäten – und ein Grund für ihren Misserfolg.“
„Eine Kalorie ist eine Kalorie. Und zu viel Kalorien machen dick. Eine ziemlich simple Vorstellung. Und leider falsch. Kalorien zählen heißt, die Lebensmittel nach ihrem Brennwert zu beurteilen. Die Kalorien sind das Maß dafür. Eigentlich ein absurdes Kriterium. Es bewertet verschiedene Lebensmittel nur nach einem einzigen Gesichtspunkt: wie gut sie als Heizmaterial taugen. Das ist, als ob man einen Konzertflügel in der Oper auf die Bühne stellte und daneben einen Stapel Brennholz. Und beide danach beurteilte, wie gut sie den Saal heizen.“
„Vergessen Sie die Kalorien.“ Prof. Wieland Kiess, Uniklinik Leipzig.
„Eine dänische Studie weist nach, dass beispielsweise der Körper auf Milch ganz anders reagiert als auf Cola – und das bei praktisch identischen Kalorien. Beide hatten ungefähr gleich viele, die (fettarme) Milch sogar mit 454 Kilokalorien mehr als die Cola mit 430. Und dennoch hatte der Fettgehalt in der Leber durch die Milch um ein Prozent abgenommen, sich durch die Cola aber um 135 Prozent erhöht. Das zeigt: Eine Kalorie ist nicht eine Kalorie.“
„Fettarm essen: ein Irrweg. Ein höchst profitabler Irrweg.“
MfG
Jens

Vegan-Opa antwortete vor 4 Jahren

Milch ist stark entzündungsfördernd – insbesondere, weil sie für den Menschen schädliche Antigene enthält.

Finn2984 antwortete vor 1 Jahr

Fettarme Milchprodukte bieten eine Menge Vorteile für den menschlichen Körper und für Ihre Gesundheit.

Fettfreie Milch ist eine reiche Quelle für hochwertiges Protein. Milchproteine bestehen hauptsächlich aus Groß- und Molke, und diese Proteine enthalten alle essentiellen Aminosäuren oder Proteinbausteine, die Ihr Körper nicht herstellen kann und Sie in Ihrer Ernährung benötigen. Ihr Körper kann dieses Protein verwenden, um Muskeln aufzubauen sowie Ihre schlanke Körpermasse zu erhalten.

Milchproduzenten stärken Milch mit den Vitaminen A und D und machen fettfreie Milch zu einer ausgezeichneten Quelle dieser kritischen Vitamine. Vitamin D hilft bei der Kalziumaufnahme und kann zusammen mit anderen Nährstoffen in der Milch Ihr Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Typ-2-Diabetes reduzieren, während Vitamin A die Gesundheit von Auge und Haut fördert.

Das Kalzium in Milchprodukten, einschließlich fettfreier Milch, kann Ihnen helfen, Ihr Gewicht zu verwalten. Es stimuliert die Verbrennung von Fettgewebe und hält Ihren Stoffwechsel, wenn Sie auf einer kalorienreduzierten Ernährung sind, und es hält Sie davon ab, Fettspeicher hinzuzufügen, wenn Ihre Kalorien reichlich vorhanden sind. Dieser Effekt gilt nicht, wenn Sie Ihre Kalziumaufnahme mit Nahrungsergänzungsmitteln anstatt mit Vollwert-Milchprodukten erhöhen.

Deine Antwort