Gichtforum
Home » Questions » Wie fühlt sich ein Gichtanfall an?

Wie fühlt sich ein Gichtanfall an?

Das GichtForumWie fühlt sich ein Gichtanfall an?
Jochen fragte vor 2 Jahren

Guten Tag!

Ich bin 36 Jahre alt, und mein Vater hat Gicht. Bei einem Bluttest aus einem anderen Grund (Gesundheitsüberprüfung wegen Wunsch auf Adoption) wurde bei mir ein erhöhter Harnsäurewert festgestellt.
Heute morgen hatte ich im linken Daumen leichte Schmerzen (in etwa wie ein Mückenstich, und der Daumen war etwas wärmer als der rechte).

Muss ich befürchten, dass das ein Gichtanfall war, oder muss ich mir keine Sorgen machen?

Gichtcoach Mitarbeiter antwortete vor 2 Jahren

Hey Jochen,
willkommen im GichtForum!

Ein erhöhter Harnsäurewert bedeutet noch nicht, dass man Gicht hat. Viele Menschen haben erhöhte Harnsäurewerte ohne jemals eine Gicht zu entwickeln. Erst wenn man einen Gichtanfall erlebt, kann man sicher von einer Gicht sprechen.

Dein schmerzender Daumen klingt sehr unangenehm, zum Glück aber nicht wirklich wie ein Gichtanfall. Die Schmerzen beim Gichtanfall werden von den meisten als extrem stark empfunden. Das Gichtgelenk ist wirklich stark entzündet und vorübergehend quasi unbenutzbar. Sollte es wiederkommen und schlimmer sein, geh also am besten zum Hausarzt!

Wenn du jetzt schon weißt, dass du von deinem Vater möglicherweise die Gicht-Neigung geerbt hast, und bei der letzten Messung erhöhte Harnsäurewerte hattest, achte jeden Tag ein bisschen auf deinen Lebensstil: Ausgewogene Ernährung, normale Trinkmenge, regelmäßige Bewegung, Alkohol vermeiden. Du könntest auch Montmorency Sauerkirsche ausprobieren, das senkt die Harnsäure und wirkt antioxidativ.

Vor allem solltest du dir aber deswegen keine Sorgen machen. Eine wirklich tolle Entscheidung mit der Adoption <3
Viel Glück für alles Weitere!

Deine Antwort