Gichtforum
Home » Questions » Wie kann ich Gicht vermeiden, wenn ich abnehmen möchte?

Wie kann ich Gicht vermeiden, wenn ich abnehmen möchte?

Das GichtForumWie kann ich Gicht vermeiden, wenn ich abnehmen möchte?
LangerLex fragte vor 1 Jahr

Hallo zusammen.
Ich möchte seit geraumer Zeit meinen Lebensstil ändern, gesünder Leben und etwas abnehmen, jetzt hab ich allerdings gehört, dass gerade während dem Abnehmen das Gichtrisko erhöht ist. Weiß jemand zufällig worauf man beim Anehmen achten muss, um Gichtanfälle zu vermeiden?

6 Antworten
Petra antwortete vor 1 Jahr

Hey,
ich finde dieser Blogartikel aus dem Forum ist sehr informativ und könnte dir vielleicht weiterhelfen, wenn du es mit fasten probieren möchtest. https://gichtforum.de/blog/fasten-bei-gicht/

LangerLex antwortete vor 1 Jahr

Danke für die Antwort. Guter Artikel.;)

Anja Schönfeld antwortete vor 1 Jahr

Hallo,

 

es freut mich, dass du deinen Lebensstil ändern möchtest, um gesund zu bleiben. Du solltest dich auf alle Fälle nicht einseitig ernähren. Versuche genug Obst sowie Gemüse zu essen. Bei Spinat und Linsen solltest du aufpassen, da diese einen hohen Anteil an Purin enthalten. Es kommt immer auf die richtige Menge an. Außerdem musst du ausreichend Wasser trinken und Sport treiben. Ich wünsche dir viel Erfolg.

 

Viele Grüße

 

Anja

Katrin antwortete vor 1 Jahr

Hallo!
Eine einseitige Ernährung ist hier zu vermeiden und du solltest versuchen genug Obst und Gemüse zu essen. Bei Spinat und Linsen gilt es zu beachten, dass diese einen hohen Anteil an Purin haben. Das wenig Fleisch und wenn nur mageres Fleisch (Huhn, etc.) gegessen werden sollte hast du hier wahrscheinlich auch schon gelesen. Es kommt immer auf die richtige Dosierung an, dann sollte das kein Problem darstellen. Viel Wasser trinken und Sport treiben ist natürlich die Grundlage. Ich hoffe du kannst hier einiges umsetzen und hast viel Erfolg dabei.
Liebe Grüße

Frauke antwortete vor 1 Jahr

Hallo LangerLex,
für die Gesundheit ist es sehr wertvoll, dass du deinen Lebensstil in Richtung einer gesünderen Weise ändern möchtest. Du solltest dabei darauf achten, dass du purinreiche Lebensmittel meidest bzw. Sie in Maßen konsumierst. Zu diesen gehören etwa Erbsen, Linsen, Fleisch, Wurst, Innereien oder auch Fisch. Purinarme sind zu bevorzugen (wie beispielsweise Kartoffeln, Karotten, Eier, Quark, Tomaten, Äpfel, Käse etc.) Bei den Getränken gilt es darauf zu achten, Alkohol und Säfte in Maßen zu konsumieren und Wasser zu bevorzuge.

Kathrin G. antwortete vor 1 Jahr

Hallo,

ich stimme den anderen Meinungen hier zu.
Einseitige Ernährung mit purinreichen Lebensmitteln sollten vermieden werden.
Da auch einige Gemüsesorten einen hohen Anteil an Purin enthalten (z.B. Blumenkohl oder Spinat) solltest du nicht alles an Gemüse in Mengen zu dir nehmen. Auch wenn Fisch und Fleisch (insbesondere Hühnchen) viele Proteine enthält und damit prinzipiell gut für eine Diät geeignet ist, solltest du diese Lebensmittel eher meiden.

VG Kathrin

Deine Antwort