ForumKategorie: FragenKennt jemand ein vernünftiges Harnsäure Messgerät?
Philipp A. asked 1 Jahr ago

Hallo!
Ich bin auf der Suche nach einem vernünftigen Harnsäure Messgerät. Ich würde meine Harnsäurewerte gerne etwas näher im Auge behalten, ohne dafür ständig ins Labor zu rennen. Rezensionen auf Amazon wecken in mir allerdings nicht zwingend… nennen wir es einmal Kaufdrang. Ich habe den Eindruck, dass es aktuell kein wirklich verlässliches Messgerät für Harnsäure auf dem Markt gibt und hoffe darauf, dass mich hier jemand vom Gegenteil überzeugen kann. Benutzt jemand von euch vielleicht selbst ein solches Messgerät und kann mir etwas empfehlen? Oder umgekehrt gefragt: besaß vielleicht jemand einmal ein Messgerät und kann mir absolut davon abraten?
Liebe Grüße

Pharmadoc antwortete vor 6 Monaten

Die Firma Imcarmed hat das Glucofast inzwischen aus dem Handel genommen und durch das BeneCheck Harnsäuremesssystem ersetzt. Das BeneCheck hat in Vergleichsstudien (z.B. Paraskos et al. (2016), https://doi.org/10.1586/14737159.2016.1134326) besser abgeschnitten und ist zudem günstiger. Das Gerät kostet nur EUR 24. Eine Packung mit 25 Teststreifen ist für EUR 19,80 erhältlich.

4 Antworten
Beste Antwort
* Jürgen * answered 1 Jahr ago

Hey Philipp, guck doch mal hier, da ist ein ganzer Artikel zu dem Thema 😉
http://gichtforum.de/harnsaeure/harnsaeure-messgeraete/

Philipp A. answered 1 Jahr ago

Danke für den Link. Ich denke, ich werde mir mal das günstigere Gerät online bestellen, bin sehr gespannt!

Herbert answered 1 Jahr ago

Hallo Philipp A. Ich habe das Kombigerät gekauft, auch wenn ich die Blutzuckerfunktion nicht brauche und bin ganz zufrieden. Ich seh so, wie meine Ernährung so funktioniert und ob mein Ernährung auch Erfolge zeigt. LG

Jens answered 11 Monaten ago

Hallo Philipp,
ich habe mir das Nachfolge-Modell des im Beitrag Harnsäure-Messgeräte dieser Site an erster Stelle aufgeführten Gerätes des dort genannten Vertreibers in Deutschland gekauft. (Hersteller ist Apex in Taiwan). Beim ersten Wechsel der Messelektroden-Charge habe ich, nur zufällig zum selben Zeitpunkt, einen um -2,0 mg/dL niedrigeren Messwert erhalten. (Alte Charge 7,0. Neue Charge 5,0 mg/dL). Die Ergebnisse der Messungen mit weiteren Messelektroden der neuen Charge sind so niedrig geblieben bzw. weiter gesunken. Der Wechsel des Ergebnisses von kritisch hoch nach unauffällig bei Chargen-Wechsel ist aus meiner Sicht total inakzeptabel. Obwohl er fast noch in die auf dem Beipackzettel der Messelektroden angegebene Messgenauigkeit von ± 18% zum aus Serum gemessenen Wert passt. Je nachdem, ob man vom hohen oder vom niedrigen Wert als Grenzwert ausgeht und 36% abzieht oder addiert.
Gruß
Jens

Deine Antwort

6 + 16 =