Gichtforum
Home » Questions » Wie lange dauert ein Gichtschub durchschnittlich?

Wie lange dauert ein Gichtschub durchschnittlich?

Das GichtForumWie lange dauert ein Gichtschub durchschnittlich?
Frank Schreiber fragte vor 5 Jahren

Guten Tag an alle,

mal eine bescheidene Frage: wie lange zieht sich so ein Gichtschub bei euch? Ich versuche jetzt schon seit fast einer Woche die Schmerzen in den Griff zu bekommen, bisher mit mäßigem Erfolg. Habe schon alles mögliche ausprobiert: von Voltaren bis Ibu. Mein Zeh ist immer noch dick und schmerzt. Wie lange kann sich so etwas ziehen? Ich hoffe einfach nur noch, dass es bald aufhört.

Gichtcoach Mitarbeiter antwortete vor 2 Jahren

Für alle, die immer noch eine Antwort auf diese Frage suchen, gibt es einen ausführlichen Artikel im Gichtforum: https://gichtforum.de/gicht/wie-lange-dauert-ein-gichtschub/
Eine komplette Übersicht zu Hausmitteln gegen Gicht gibt’s hier: https://gichtforum.de/behandlung/hausmittel-gegen-gicht/
Gute Besserung!!

19 Antworten
Beste Antwort
Georg antwortete vor 4 Jahren

Hi Leute,
super tip.
ein Teelöffel Natron im Glas auflösen und trinken. hilft soffort

Katrin antwortete vor 2 Jahren

Hallo! Mein Anfall verlief etwa über drei Tage. Dabei habe ich auf üppige Mahlzeiten und gänzlich auf Alkohol verzichtet und viel Gemüse und Rohkost gegessen. Als der Anfall langsam abklang, habe ich begonnen längere Spaziergänge zu machen, um mein überschüssiges Gewicht in den Griff zu bekommen und vor allem den Harnsäurespiegel zu reduzieren.
Liebe Grüße

Frauke antwortete vor 2 Jahren

Hallo zusammen,

ein unbehandelter Gichtschub dauert in der Regel zwischen 3 Tagen bis 2 Wochen. Die Länge eines Gichtanfalls kann jedoch von Person zu Person variieren und sich im Verlaub des Anfalls verändern.Wenn die Gicht und die erhöhten Harnsäurewerte nicht behandelt werden, kann es passieren, dass daraus eine chronische Gicht entsteht. Wenn das der Fall ist, kann es zu mehrwöchigen Gichtschüben kommen und möglicherweise auch mehrere Gelenke betreffen.

Liebe Grüße 🙂

Jule antwortete vor 1 Jahr

Hallo Frank,

ein Gichtschub kann je nachdem von ein paar Stunden bis hin zu einigen Tagen / Wochen andauern. Bei einem akuten Gichtanfall sollte die Entzündung schnellstmöglich gelindert werden. Sogenannte nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) wie Ibuprofen können dabei helfen. Bei sehr starken Schmerzen kann der Arzt auch eine kurzfristige Kortisonbehandlung verabreichen, aber wenn möglich würde ich das eher vermeiden. Das wäre wahrscheinlich nur für den Notfall, sollte nichts helfen.
Nimm Dir regelmässig ein warmes Bad, um den Körper zu entspannen. Das tut Deiner Seele auch sehr gut. Ich glaube, dass man innerlich/emotional auch in Panik geraten kann, was dem Körper nicht gerade hilft.
Frischer Brennnesseltee ist ein bewährtes Hausmittel. Mir selbst schmeckt es überhaupt nicht, aber wenn es der eigenen Gesund gut tut, würde ich das auch mal in Kauf nehmen. Ingwer und Vitamin C helfen da auch. Von einigen habe ich schon gehört, dass tägliches Apfelessig mit Wasser auch ein sehr gutes Hausmittel sein soll. Ich denke, hier gäbe es einige gute Hausmittel, auch zur Vorbeugung.

Viele Grüsse

Deine Antwort